Eventkalender
2021. April
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
2
3
4
5
6
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Alle Veranstaltungen ›

Aktuelle Informationen
Alle Nachrichten ›
Startseite   »   Leistungen   »   Gewonnene Stipendien   »   Nationalitätenstipendien

Stipendien von der Budapester Deutschen Selbstverwaltung erhalten 2020

Dienstag, den 02. Februar 2021 um 10:46 Uhr

Dank der Deutschen Selbstverwaltung Budapest haben in diesem Schuljahr 10 Schüler unseres Gymnasiusm ein Nationalitätenstipendium erhalten, namens: Gaál Réka Ágnes (12.A), Berke Jázmin (12.A), Nadj Tímea (10.B), Dull Zsófia (11.B), Juhász Gréta (12.B), Váradi Kevin (11.A), Kmetz Enikő Szilvia (12.B), Kémenes Zsuzsanna Tisza (11.A), Oláh Boglárka Krisztina (11.A), Vizkeleti Gréta (12.A). 
Bedingungen zum Erhalt des Stipendiums waren ein mindestens guter Notendurchschnitt, die Empfehlung des Klasenlehres und der Schulleiterin, berücksichtigt wurde auch die soziale Bedürftigkeit bzw. als Grundbedingung die aktive Teilnahme im Interesse der Kultur der ungarndeutschen Nationalität.  
Die Schülerinnen und Schüler haben dieses Jahr ihre Urkunden leider nicht persönlich entgegennehmen können.
Wir danken der Deutschen Selbstverwaltung Budapest, dass sie unsere Schüler unterstützen!
Wir gratulieren allen 10 SchülerInnen und wüschen ihnen weitere Erfolge und aktive Teilnahme im Nationalitätenleben!

 

Nationalitätenstipendium 2020

Dienstag, den 02. Februar 2021 um 10:22 Uhr

Wir gratulieren herzlichst unseren Schülern Péter Payer aus der Klasse 11.A und Kira Sztaskó aus der Klasse 11.B, die das besonders ansehnliche Nationalitätenstipendium des Bildungsministeriums 2020 erhalten haben.
Der Preis konnte wegen der Pandemie bisher nicht persönlich überreicht werden.
Ziel des Stipendiums ist, die besonders begabten Schülerinnen und Schüler der Nationalitäten von Ungarn im Weiterlernen zu unterstützen.  
Das Stipendium (30.000 Ft/ Monat) konnten zwei SchülerInnen pro Schule für die letzten zwei Jahre vor dem Abitur bekommen. Bei der Zuweisung wurden die Schulergebnisse, der soziale Hintergrund, die gemeinnützige Aktivität und die Zukunftspläne der Schüler in Betracht gezogen.

Ergebnis der Verleihung der Nationalitätenstipendien (2020/21) im Komitat Pesth

Freitag, den 06. November 2020 um 10:03 Uhr

Dank der Deutschen Selbstverwaltung im Komitat Pesth haben diesmal zwei Schüler aus unserer Schule das "Nationalitätenstipendium im Komitat Pesth" erhalten, namentlich Dominik Beszterczán und Andor Simon aus der Klasse 10.B.
Erfordert waren: aktive Teilnahme am öffentlichen Leben der deutschen Minderheit, ein gutes (min. 4,00) Notendurchschnitt, und eine Empfehlung der Schule.
Obwohl dieses Jahr keine offizielle Preisverleihung stattfand gratulieren wir den DNG-Stipendiaten und wünschen ihnen weitere Erfolge und Engagement!
Wir danken der Deutschen Selbstverwaltung im Komitat Pesth für die Unterstützung!

 

Ergebnis der Verleihung der Nationalitätenstipendien (2019/20) im Komitat Pesth

Dienstag, den 19. November 2019 um 12:48 Uhr

Dank der Deutschen Selbstverwaltung im Komitat Pesth haben diesmal vier Schülerinnen aus unserer Schule das "Nationalitätenstipendium im Komitat Pesth" erhalten, namentlich Fruzsina Leéb aus der Klasse 10A sowie Dóra Rizmajer, Evelin Szolnoki und Kíra Sztaskó aus der Klasse 10B.

Erfordert waren: aktive Teilnahme am öffentlichen Leben der deutschen Minderheit, ein gutes (min. 4,00) Notendurchschnitt, eine Empfehlung vom Klassenleiter und vom Schulleiter.

Die offizielle Preisverleihung fand am 17. November 2019 im Ungarndeutschen Nationalitätengala der Region Nord in Harast statt.

Wir danken für die Unterstützung der Deutschen Selbstverwaltung im Komitat Pesth!

Wir gratulieren den DNG-Stipendiatinnen und wünschen ihnen weitere Erfolge und Engagement!

 

Nationalitätenstipendium 2019

Donnerstag, den 10. Oktober 2019 um 11:58 Uhr

Wir gratulieren herzlichst unserer Schülerin vera Fazekas aus der Klasse 11.A und Patrik Galambos aus der Klasse 11.B, die das besonders ansehnliche Nationalitätenstipendium des Bildungsministeriums 2019 gewonnen haben.
Der Preis wurde am 10. Oktober 2019 von dem Staatssekretär Miklós Soltész persönlich überreicht.
Ziel des Stipendiums ist, die besonders begabten Schülerinnen und Schüler der Nationalitäten von Ungarn im Weiterlernen zu unterstützen.  
Das Stipendium (30.000 Ft/ Monat) konnten zwei SchülerInnen pro Schule für die letzten zwei Jahre vor dem Abitur bekommen. Bei der Zuweisung wurden die Schulergebnisse, der soziale Hintergrund, die gemeinnützige Aktivität und die Zukunftspläne der Schüler in Betracht gezogen.
 

Wir gratulieren Patrik und Vera besonders herzlich und wünschen ihnen weitere Erfolge!

 

Stipendien von der Budapester Deutschen Selbstverwaltung erhalten 2019

Mittwoch, den 09. Oktober 2019 um 10:23 Uhr

Dank der Deutschen Selbstverwaltung Budapest haben in diesem Schuljahr 10 Schüler unseres Gymnasiusm ein Nationalitätenstipendium erhalten, namens: Ella Rozália Fazekas (12.BD), Nóra Balog (12.BD), Dorottya Nadj (12.BD), Noémi Hopka (12.AC), Dóra Kirilly (12.AC), Enikő Kmetz (11.B), Gréta Vizkeleti (11.A), Jázmin Berke (11.A),  Péter Payer 10.A), Kevin Váradi (10.A). Bedingungen zum Erhalt des Stipendiums waren ein mindestens guter Notendurchschnitt, die Empfehlung des Klasenlehres und der Schulleiterin, berücksichtigt wurde auch die soziale Bedürftigkeit bzw. als Grundbedingung die aktive Teilnahme im Interesse der Kultur der ungarndeutschen Nationalität.  
Die Schülerinnen und Schüler haben dieses Jahr ihre Urkunden im Rahmen der Nationalitäten-Eröffnungsfeier für die Schulen von Budapest am 27. September 2019 feierlich entgegengenommen.
Wir danken der Deutschen Selbstverwaltung Budapest, dass sie unsere Schüler unterstützen!
 

Wir gratulieren allen 10 SchülerInnen und wüschen ihnen weitere Erfolge und aktive Teilnahme im Nationalitätenleben!

 

23. Landesgala: Vivien Szolnoki erhielt den Valeria-Koch Preis 2019

Mittwoch, den 16. Januar 2019 um 12:40 Uhr

2019 fand am 12. Januar im Kongresszenter die 23. Landesgala der Ungarndeutschen am Tag der Ungarndeutschen Selbstverwaltungen statt. Nach den Begrüßungsworten von Olívia Schubert, Vorsitzende der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen (LdU), fand ein beeindruckend großartiges Abendprogramm im vollgefüllten, prächtigen Kongresszenter statt. Jung und Alt, Gesang, Musik, Tanz, Rezitation und Theater fanden alle Platz auf der Bühne, sorgten für die Unterhaltung und erwärmten zweifellos allen Ungarndeutschen und ihren Sympathisanten das Herz. 
Im Rahmen der Gala wurde die höchste Auszeichnung der Ungarndeutschen, die „Ehrennadel in Gold für das Ungarndeutschtum“ drei Persönlichkeiten überreicht: Wir gratulieren Josef Emmert, Johann Fuchs und dr. Éva Gerner für die hohe Anerkennung, wünschen ihnen gute Gesundheit und hoffen auf ihre weitere Aktivität! 
Auch der Valeria-Koch-Preis wurde an ungarndeutsche Mittelschüler für ihre außergewöhnlichen schulischen Leistungen und ihre Tätigkeit im Nationalitätenbereich bzw. an zwei Hochschulabsolventen/In für ihre Diplomarbeit über ein ungarndeutsches Thema überreicht. Dieses Jahr erhielt aus unserer Schule Vivien Szolnoki aus der Klasse 12.BD den Preis, die sie nach folgender Laudation übernahm:
"Vivien Szolnoki lebt in der ungarndeutschen Gemeinde Hartian, Komitat Pest. Starke deutsche Wurzeln der Familie, und vor allem die in der örtlichen Nationalitätengrundschule verbrachten Jahre hätten zur Ausprägung ihrer ungarndeutschen Identität wesentlich beigetragen – artikulierte die Auszuzeichnende in ihrem Bewerbungsschreiben. Volkstanzstunden an der Schule hätten ihr besonders großen Spaß gemacht, und das sei der ausschlaggebende Punkt gewesen, um das Deutschen Nationalitätengymnasium Budapest – ihre gegenwärtige Schule – zu wählen. Vivien ist im Moment Abiturientin.
Seit 2014 ist sie aktive Mitgestalterin des Vereinslebens des Freundeskreises Schwäbischer Jugendlicher Hartian. Mit ihrem Einsatz kann man immer rechnen: egal, ob es sich um Planung oder Durchführung von „Blochziehen“ in der Fastnacht, Maibaumstellen, einer schwäbischen Backwoche oder einer großangelegten traditionellen Hochzeit handelt: sie ist immer tatkräftig mit dabei, und berichtet darüber gerne in der Hartianer Zeitung oder in der Neue Zeitung.
Viven nimmt regelmäßig an Programmen der Gemeinschaft Junger Ungarndeutscher teil, lernt gerne Deutsche aus anderen Regionen des Landes kennen, und stellt Kontakte zu anderen deutschen Minderheiten im Karpatenbecken her.
Nach dem Abitur möchte sie an der Semmelweis Universität studieren und Physiotherapeutin werden. Vivien verspricht aber, ihre Tätigkeit für die ungarndeutsche Gemeinschaft auch längerfristig fortzusetzen, weil das ein wichtiger Teil ihres Lebens sei.
Liebe Vivien, herzlichen Glückwunsch zum Valeria-Koch-Preis!"
 
 
Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...
(Die Bilder auf der Bühne stammen von Miklós Bölcskey.)
 
Wir gratulieren Vivi ganz-ganz herzlich und wünschen ihr weitere Erfolge!

Mit Vivien hat die Sendung "Unser Bildschirm" auch ein Live-Interview gemacht, das unter diesem Link ab 22:25 zu erreichen ist...

Unsere Schule hatte die Ehre, für die Veranstaltung Schülerhelfer zu sichern. Es geht ein großer Lob an sie, sie haben hervorragend mitgewirkt!
 

Ergebnis der Verleihung der Nationalitätenstipendien (2018/19) im Komitat Pesth

Montag, den 05. November 2018 um 16:43 Uhr

Dank der Deutschen Selbstverwaltung im Komitat Pesth - hat diesmal eine Schülerin aus unserer Schule das "Nationalitätenstipendium im Komitat Pesth" erhalten, namentlich Gréta Kun aus der Klasse 12AC. 

Erfordert waren: aktive Teilnahme am öffentlichen Leben der deutschen Minderheit, ein gutes (min. 4,00) Notendurchschnitt, eine Empfehlung vom Klassenleiter und vom Schulleiter.

Die offizielle Preisverleihung fand am 4. November 2018 im Ungarndeutschen Nationalitätengala der Region-Nord statt.

Wir danken für die Unterstützung der Deutschen Selbstverwaltung im Komitat Pesth!

Wir gratulieren Gréta, wünschen ihr weitere Erfolge und Engagement!

 

Nationalitätenstipendium 2018

Donnerstag, den 25. Oktober 2018 um 11:58 Uhr

Wir gratulieren herzlichst unserer Schülerin der Klasse 11.BD, Sára Balogh, die das besonders ansehnliche Nationalitätenstipendium des Bildungsministeriums 2018 gewonnen hat.
Der Preis wurde am 25. Oktober 2018 von dem Staatssekretär Miklós Soltész und dem stellvertretenden Staatssekretär Zoltán Fürjes persönlich überreicht.
Ziel des Stipendiums ist, die besonders begabten Schülerinnen und Schüler der Nationalitäten von Ungarn im Weiterlernen zu unterstützen.  
 
Das Stipendium (60.000 Ft/ Monat) konnte ein Schüler oder eine Schülerin pro Schule für die letzten zwei Jahre vor dem Abitur bekommen. Bei der Zuweisung wurden die Schulergebnisse, der soziale Hintergrund, die gemeinnützige Aktivität und die Zukunftspläne der Schüler in Betracht gezogen.
 
Wir gratulieren Sára besonders herzlich und wünschen ihr weitere Erfolge!

 

Nationalitätenstipendien von der Selbstverwaltung Budapest erhalten (2018)

Dienstag, den 02. Oktober 2018 um 09:21 Uhr

Dank der Deutschen Selbstverwaltung Budapest haben in diesem Schuljahr 10 Schüler unseres Gymnasiusm ein Nationalitätenstipendium erhalten, namens: Nóra Balog (11.BD), Ella Rozália Fazekas (11.BD), Zsuzsanna Kémenes (9.A),  Eszter Komlódi (12.BD), Dorottya Nadj (11.BD), Zsanna Róza Pásztói (9.A), Péter Payer (9.A), Beáta Pétervári (9.A), Andrea Saskó (9.A), Kevin Váradi (9.A). 
Bedingungen zum Erhalt des Stipendiums waren ein mindestens guter Notendurchschnitt, die Empfehlung des Klasenlehres und der Schulleiterin, berücksichtigt wurde auch die soziale Bedürftigkeit bzw. als Grundbedingung die aktive Teilnahme im Interesse der Kultur der ungarndeutschen Nationalität.  
Die Schülerinnen und Schüler haben dieses Jahr ihre Urkunden im Rahmen der Nationalitäten-Eröffnungsfeier für die Schulen von Budapest am 28. September 2018 feierlich entgegengenommen.
Wir danken der Deutschen Selbstverwaltung Budapest, dass sie unsere Schüler unterstützen!
 

Wir gratulieren allen 10 SchülerInnen und wüschen ihnen weitere Erfolge und aktive Teilnahme im Nationalitätenleben!

  
  
© 2020 Deutsches Nationalitätengymnasium und Schülerwohnheim / Alle Rechte vorbehalten