Eventkalender
2021. Januar
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
1
2
3
5
6
7
8
9
10
12
13
14
15
16
17
20
21
24
25
26
27
28
29
30
31

Alle Veranstaltungen ›

Aktuelle Informationen
Alle Nachrichten ›
Startseite   »   Leistungen   »   Lehrer leisten auch

Frau Örkényi erhielt die Auszeichnung "Für die Deutsche Kultur von Pestelisabeth 2019"

Donnerstag, den 06. Juni 2019 um 07:50 Uhr

Am 4. Juni 2019 hat der Bezirk den "Tag der Pädagogen" im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung gefeiert. 112 hervorragende Pädagogen wurden als Anerkennung ihrer bisherigen Tätigkeit  offiziell ausgezeichnet.

Auch die Deutsche Selbstverwaltung Pestelisabeth hat Auszeichnungen überreicht. Zu unserem größten Stolz war auch Fanni Örkényi, Lehrerin für Ungarisch-Deutsch, Leiterin der Theatergruppe der Schule, unter den Ausgezeichneten, und hat für ihre pädagogische und kulturelle Tätigkeit - die sie im Interesse des Ungarndeutschtums leistete - den Preis "Für die deutsche Kultur von Pestelisabeth 2019" bekommen. 

Die Laudation von Frau Örkényi ist unter diesem Link zu lesen...

Wir gratulieren unserer Kollegin herzlichst, wir danken für ihre langjährige Arbeit, wünschen ihr Ausdauer und auch weitere Erfolge in ihrer zukünftigen Tätigkeit!

 

Attila Bodonyi erhielt den Preis "Deutschpädagoge von Pesterzsébet 2018"

Dienstag, den 05. Juni 2018 um 07:32 Uhr

Am 4. Juni 2018 hat der Bezirk den "Tag der Pädagogen" im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung gefeiert. Hervorragende Pädagogen wurden als Anerkennung ihrer bisherigen Tätigkeit  offiziell ausgezeichnet.

Auch die Deutsche Selbstverwaltung Pestelisabeth hat Auszeichnungen überreicht. Zu unserem größten Stolz war auch Attila Bodonyi, Lehrer für Deutsch-Ungarisch, unter den Ausgezeichneten, und hat für seine pädagogische und kulturelle Tätigkeit - die er im Interesse des Ungarndeutschtums leistete - den Preis "Deutschpädagoge von Pestelisabeth 2018" bekommen. 

Die Laudation von Herrn Bodonyi ist unter folgendem Link zu lesen...

Wir gratulieren unserem Kollegen herzlichst, wir danken für seine langjährige Arbeit, wünschen ihm Ausdauer und auch weitere Erfolge in seiner zukünftigen Tätigkeit!

 

 

 

 

DNG-Lehrerin unter den Ausgezeichneten des "Katharina-Kreisz-Preises 2018"

Mittwoch, den 28. März 2018 um 19:47 Uhr

Es ist eine große Freude für unsere Schule, dass Frau Orsolya John (Fachlehrerin für Deutsch und Ungarisch), für die Anerkennung ihrer Arbeit im Interesse des Ungarndeuitschtums, im Rahmen der in Werischwar gehaltenen feierlichen Preisverleihung der Deutschen Selbstverwaltung im Komitat Pest den "Katharina Kreisz Preis 2018"  erhielt.

Es wurden unter anderen ihre anspruchsvolle und vielseitige Arbeit, ihre Fachkompetenz, ihr Ausdauer, ihre Zuverlässigkeit und ihre menschlichen Werte hervorgehoben. 

Die Laudation von Frau John ist unter diesem Link zu lesen...
Wir gratulieren Frau Orsolya John ganz-ganz herzlich zum wohlverdienten Preis und wünschen ihr viel Erfolg und Ausdauer für die Zukunft!
 

DNG-Lehrerin unter den ausgezeichneten "Deutschlehrerinnen des Jahres 2017"!

Freitag, den 29. September 2017 um 09:39 Uhr

 
 
Es ist eine große Freude für unsere Schule, dass Frau Enikő Jakus (Lehrerin für Deutsch und Englisch) dieses Jahr an der Eröffnungsfeier der Nationalitätenschulen (dank der Deutschen Selbstverwaltung Budapest) unter den ausgezeichneten Pädagogen war und den Preis "Deutschlehrerin des Jahres 2017" erhielt.
Es wurden u.A. ihre Fachkompetenz, konsequente und vielseitige Arbeit als Fachlehrerin, Klassenlehrerin, bzw. ihre erfolgreiche Tätigkeit für Wettbewerbvorbereitung hervorgehoben. 
 
Die Laudation/ Würdigung von Enikő Jakus ist unter folgendem Link zu lesen...
 
Wir gratulieren Frau Jakus herzlichst, wünschen ihr viel Ausdauer und weitere Anerkennungen!
 

Doktorarbeit in Physik verteidigt

Mittwoch, den 21. Juni 2017 um 13:15 Uhr

 

Mihály Hömöstrei, Physik- und Mathelehrer unserer Schule hat am 16. Juni 2017 seine Dissertation mit dem Thema "Modelle im Physikunterricht" mit ausgezeichnetem (Summa cum laude) Ergebnis verteidigt.

Wir gratulieren Herrn Hömöstrei ganz herzlich, und wünschen ihm weitere Erfolge! 

 

Zsuzsanna Bozzai erhielt den Preis "Für die Deutsche Kultur von Pestelisabeth 2017"

Freitag, den 02. Juni 2017 um 06:20 Uhr

Am 1. Juni 2017 hat der Bezirk den "Tag der Pädagogen" im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung gefeiert. Hervorragende Pädagogen wurden als Anerkennung ihrer bisherigen Tätigkeit  offiziell ausgezeichnet.

Auch die Deutsche Selbstverwaltung Pestelisabeth hat Auszeichnungen überreicht. Zu unserem größten Stolz war auch Zsuzsanna Bozzai, Lehrerin für Deutsch-Geschichte, unter den Ausgezeichneten, und hat für ihre pädagogische und kulturelle Tätigkeit - die sie im Interesse des Ungarndeutschtums leistete - den Preis "Für die Deutsche Kultur von Pestelisabeth 2017" bekommen. 

Wir gratulieren unserer Kollegin herzlichst, wir danken für ihre Arbeit, wünschen ihr Ausdauer und auch weitere Erfolge in ihrer zukünftigen Tätigkeit!

Interview mit Frau Lisa Brokemper (Lehrerin+Jugendromanautorin)

Montag, den 06. Februar 2017 um 15:08 Uhr

Im ersten Halbjahr des Schuljahres 2016/17 hat eine angehende deutsche Gastlehrerin unser Lehrerkollegium bereichert: Lisa Brokemper hat als Stipendiatin im FundaMINT-Programm der Telekom-Stiftung ihre Auslandshospitation in unserem Gymnasium absolviert. Sie hat Physikstunden in der Klasse 9.B und auch Leistungskurse für die höheren Jahrgänge gehalten. Frau Brokemper ist besonders vielseitig, sie ist nicht nur Lehrerin, sondern gleichzeitig auch Jugendromanautorin. Vor zwei Jahren ist ihr Debüt-Jugendroman „Regenzeitversuchung“ (Edition Hamouda Verlag) erschienen.

Im Rahmen des Zeitgenössischen Literaturclubs des Gymnasiums hat Máté Sulyok aus der Klasse 12.AC mit Frau Lisa Brokemper über ihren Jugendroman ein Interview gemacht….

Das Interview ist unter folgendem Link zu lesen…

 

Wir danken Frau Brokemper für ihr Engagement bei uns und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg und Freude im Beruf! Sowohl als Lehrerin, als auch als Schriftstellerin!
 

Jugendbuchautorin am DNG

Dienstag, den 13. September 2016 um 13:52 Uhr

Lisa Brokemper ist Lehrerin und Jugendbuchautorin in einem. In diesem Sommer hat sie ihr Studium in Mathematik und Physik an der Universität Bonn abgeschlossen und wird nun für ein Schulhalbjahr als Lehrerin am Deutschen Nationalitätengymnasium arbeiten. Gleichzeitig arbeitet sie als Autorin; vor zwei Jahren ist ihr Debüt-Jugendroman „Regenzeitversuchung“ (Edition Hamouda Verlag) erschienen, was für Lisa einen großen Erfolg bedeutete.

In „Regenzeitversuchung“ geht es um die 20-jährige Jana, die nach einem abgebrochenen Studium vor ihrem alltäglichen Leben in Deutschland nach Thailand flieht, um dort ein Jahr lang Freiwilligenarbeit in einem Waisenhaus zu leisten. In einem kleinen Dorf namens Singburi, fernab der Heimat, sieht Jana sich mit allerlei Unbekanntem konfrontiert: Mit einer fremden Kultur, einer fremden Religion, einem fremden Alltag. Bei ihrer Arbeit im Waisenhaus lernt sie einen weiteren Freiwilligen namens Hannes kennen, in dem sie einen Gleichgesinnten findet, mit dem sie ihre Höhen und Tiefen gemeinsam durchlebt. Die beiden wachsen sehr eng zusammen. Doch zur selben Zeit wühlt die Begegnung mit ihrem deutlich älteren, verheirateten Gastvater Michael Janas Gefühle auf. Liegt dies an der Regenzeit, in der nicht nur das Wetter, sondern einem Sprichwort zufolge auch die Menschen verrückt spielen?

Für weitere Informationen schauen Sie gerne auf der Seite des Verlages vorbei (www.hamouda.de) oder folgen diesem Link:

http://www.titelkatalog.com/Edition-Hamouda/Regenzeitversuchung::168.html

Wir freuen uns eine so vielseitige Kollegin unter uns begrüßen zu dürfen! Liebe Frau Brokemper, liebe Lisa viel Erfolg und auch viel-viel Spaß bei uns!

 

 

Zwei DNG-Lehrerinnen erhielten am Tag der Pädagogen eine Auszeichnung

Donnerstag, den 09. Juni 2016 um 14:14 Uhr

Am 7. Juni 2016 hat der Bezirk den "Tag der Pädagogen" im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung gefeiert. Beinahe 100 Pädagogen wurden als Anerkennung ihrer bisherigen Tätigkeit  offiziell ausgezeichnet.

Auch die Deutsche Selbstverwaltung Pestelisabeth hat Auszeichnungen überreicht. Zu unserem größten Stolz erhielten aus unserer Schule sogar zwei Lehrerinnen einen Preis. 

Zsuzsanna Györfi, Lehrerin für Musik und Mathematik, Chorleiterin der Schule, für ihre langjährige kulturelle Tätigkeit im Interesse der deutschen Minderheit.

Enikő Jakus, Lehrerin für Deutsch und Englisch erhielt für ihre hervorragenden pädagogischen Leistungen und Ergebnissen in Deutsch den Preis "Deutschlehrerin des Jahres 2016 in Pestelisabeth."

Wir gratulieren unseren Kolleginnen herzlichst, wir danken für ihre Arbeit, wünschen ihnen Ausdauer und auch weitere Erfolge in ihrer zukünftigen Tätigkeit!

 

 

 

Erste Erfahrungen einer deutschen Gastlehrerin am DNG

Donnerstag, den 17. Dezember 2015 um 09:36 Uhr

Seit September hat eine angehende deutsche Gastlehrerin unser Lehrerkollegium bereichert. Maike Sürken hat als erste Stipendiatin im FundaMINT-Programm der Telekom-Stiftung ihre Auslandshospitation größtenteils in unserem Gymnasium absolviert. Sie hat Mathestunden in den Klassen 9ND und 9NB und auch Leistungskurse für die höheren Jahrgänge gehalten. Durch Mengen, geometrische Objekte, Terme, Exponenten, Normalformen, Primzahlen, Teilbarkeitslehre, trigonometrische Gleichungen, Vektoren, Koordinatengeometrie, Logarithmusgleichungen und vieles mehr übte sie sich in den Lehrerberuf ein und hat für Klein und Groß Interesse für das Fach Mathematik erweckt.
Durch ihre Offenheit hat Frau Sürken schnell Anschluss bei Kollegen und Schülern gefunden und sich innerhalb kürzester Zeit sehr gut in das Leben der Schule integriert. Da Frau Sürken im Januar ihr Referendariat in Deutschland beginnen muss, verabschieden sich alle schweren Herzens, wünschen ihr weiterhin viel Erfolg und Freude im Beruf und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!
Als Schluss sollen die Worte von Frau Sürken stehen:
"Ich möchte mich hiermit noch einmal recht herzlichen für die nette Aufnahme und Unterstützung bedanken. Ich habe euch als nettes, verständnisvolles und unterstützendes Team kennengelernt und bin sehr dankbar so willkommen aufgenommen worden zu sein. Eure Schülerinnen und Schüler habe ich als sehr engagiert, fleißig und diszipliniert kennengelernt und hoffe sehr, dass ich eine solch tolle Truppe auch wieder in Deutschland begegnen werde.
Ich werde euch und eure offene, hilfsbereite Art sehr vermissen!"
 
Unter folgendem Link ist ein Interview mit Frau Sürken auf der Seite der Telekom-Stiftung zu lesen, in dem sie über ihre Erfahrungen bei uns berichtet... 

 

  
  
© 2020 Deutsches Nationalitätengymnasium und Schülerwohnheim / Alle Rechte vorbehalten