Sprache wählen:

MagyarDeutsch
Denke global! Projekttreffen in Budapest (4-11.03.2018)
Montag, den 19. März 2018 um 14:10 Uhr
Unsere Schule nahm im Rahmen des Erasmus+ Programms der Europäischen Kommission an einer zweijährigen Zusammenarbeit mit vier anderen europäischen Schulen teil. Als fünfte, also als letzte Station des gemeinsamen "Denke global!" Projektes versammelte sich das internationale Team, das aus Schülern und Lehrern aus Italien, Polen, Schweden, Deutschland und Ungarn bestand, in Budapest in unserer Schule. Während dieser Woche (04.03-11.03.), arbeiteten die internationalen Gruppen am Thema ,,Kulturvielfalt”.
Wir haben als Einleitung und Inspiration Vorträge im Thema gehört, eine Plakatausstellung vorbereitet und dann (während der fünf Tage) in fünf Gruppen eine Deutschstunde, eine Englischstunde, eine Stunde in der Muttersprache, ein Plakat und ein ,,Outdoorspiel” vorbereitet. Wir möchten aber die Informationen, die wir erfahren bzw. gemeinsam erarbeitet haben nicht für uns behalten: Dissemination bildet eine wichtige Phase des Projektes. Alle Schulen werden um den 21. Mai 2018 eine Informationskampagne halten, also diese Stunden in verschiedenen Klassen halten und damit unsere Mitschüler für das Thema sensibiliseren.
Wir haben aber nicht nur gearbeitet, sondern auch viele spannende Programme gehabt. Durch eine professionelle Stadtrundfahrt haben wir den Gästen viele Kulturschätze von Budapest gezeigt. Wir haben ihnen auch eine kleine Kostprobe aus der Bade- und Pferdekultur von Ungarn gegeben, in dem wir Aquaworld, das Széchenyi-Bad, bzw. den Lázár Reitpark im Domony-Tal gezeigt haben, aber auch die Gelegenheit zum Souvenirmalerei mit ungarischen und ungarndeutschen Motiven angeboten.
Mir gefiel am besten, dass wir im Laufe dieses Projektes andere Kulturen und ausländische Menschen kennenlernen konnten, und wir die Chance bekamen, mit ihnen an der Lösung von verschiedenen, weltweit existierenden Problemen zusammen zu arbeiten. Dank dieses Projektes entstanden internationale Freundschaften wir bekamen solche Erlebnisse und Erinnerungen, die wir nie vergessen werden, und solche Erfahrungen, die später für uns noch nützlich sein können.
Tamara Csordás (11.BD)
 
 
Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...
 
Das Projekt ist mit der Unterstützung der Europäischen Kommission der EU
und durch die Koordination des  (unter der Aufsicht des Ministeriums für Humanressourcen wirkenden) Tempus Közalapítvány zustandegekommen. 
Wir danken für ihre Unterstützung!

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 5