Sprache wählen:

MagyarDeutsch
Címlap Tradition/ Veranstaltung Projekte Erasmus+/ Denke global!
Denke global! Projekttreffen in Budapest (4-11.03.2018)
Montag, den 19. März 2018 um 14:10 Uhr
Unsere Schule nahm im Rahmen des Erasmus+ Programms der Europäischen Kommission an einer zweijährigen Zusammenarbeit mit vier anderen europäischen Schulen teil. Als fünfte, also als letzte Station des gemeinsamen "Denke global!" Projektes versammelte sich das internationale Team, das aus Schülern und Lehrern aus Italien, Polen, Schweden, Deutschland und Ungarn bestand, in Budapest in unserer Schule. Während dieser Woche (04.03-11.03.), arbeiteten die internationalen Gruppen am Thema ,,Kulturvielfalt”.
Wir haben als Einleitung und Inspiration Vorträge im Thema gehört, eine Plakatausstellung vorbereitet und dann (während der fünf Tage) in fünf Gruppen eine Deutschstunde, eine Englischstunde, eine Stunde in der Muttersprache, ein Plakat und ein ,,Outdoorspiel” vorbereitet. Wir möchten aber die Informationen, die wir erfahren bzw. gemeinsam erarbeitet haben nicht für uns behalten: Dissemination bildet eine wichtige Phase des Projektes. Alle Schulen werden um den 21. Mai 2018 eine Informationskampagne halten, also diese Stunden in verschiedenen Klassen halten und damit unsere Mitschüler für das Thema sensibiliseren.
Wir haben aber nicht nur gearbeitet, sondern auch viele spannende Programme gehabt. Durch eine professionelle Stadtrundfahrt haben wir den Gästen viele Kulturschätze von Budapest gezeigt. Wir haben ihnen auch eine kleine Kostprobe aus der Bade- und Pferdekultur von Ungarn gegeben, in dem wir Aquaworld, das Széchenyi-Bad, bzw. den Lázár Reitpark im Domony-Tal gezeigt haben, aber auch die Gelegenheit zum Souvenirmalerei mit ungarischen und ungarndeutschen Motiven angeboten.
Mir gefiel am besten, dass wir im Laufe dieses Projektes andere Kulturen und ausländische Menschen kennenlernen konnten, und wir die Chance bekamen, mit ihnen an der Lösung von verschiedenen, weltweit existierenden Problemen zusammen zu arbeiten. Dank dieses Projektes entstanden internationale Freundschaften wir bekamen solche Erlebnisse und Erinnerungen, die wir nie vergessen werden, und solche Erfahrungen, die später für uns noch nützlich sein können.
Tamara Csordás (11.BD)
 
 
Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...
 
Das Projekt ist mit der Unterstützung der Europäischen Kommission der EU
und durch die Koordination des  (unter der Aufsicht des Ministeriums für Humanressourcen wirkenden) Tempus Közalapítvány zustandegekommen. 
Wir danken für ihre Unterstützung!

 

 
Erasmus+ / Denke global! Projekt in Assisi (Italien)
Dienstag, den 07. November 2017 um 09:09 Uhr
Unsere Schule nimmt im Rahmen des Erasmus+ Programms der Europäischen Kommission an einer zweijährigen Zusammenarbeit mit vier anderen europäischen Schulen teil. Als vierte Station des gemeinsamen "Denke global!"- Projektes versammelte sich das (aus Deutschen, Italiänern, Polen, Schweden und Ungarn bestehende) internationale Team (zwischen dem 15-22. Oktober 2017) in Assisi (Italien). Unter Stichpunkten, wie Programmvielfalt, internationale Teamarbeit, herzliche Gastfreundschaft, super Gesellschaft, Sprachenlernen, Erlebnis- und Erfahrungsammeln könnte man kurz die vergangene Woche in Assisi zusammenfassen. Aus dem Programm des - aus sechs Schülern und drei Lehrern - bestehenden ungarischen Teams bekommen wir auf das unten stehende Link klickend eine Kostprobe.
Das nächste, letzte projekttreffen wird im März 2018 in Budapest, im DNG stattfinden!

Wie war es in Assisi? Klicke auf das Link!

Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...

 

Das Projekt ist mit der Unterstützung der Europäischen Kommission der EU
und durch die Koordination des  (unter der Aufsicht des Ministeriums für Humanressourcen wirkenden) Tempus Közalapítvány zustandegekommen. 
Wir danken für ihre Unterstützung!

 
Erasmus+/ Denke global Projekt in Växjö (Schweden)
Freitag, den 07. April 2017 um 10:15 Uhr

Unsere Schule nimmt im Rahmen des Erasmus+ Programms der Europäischen Kommission an einer zweijährigen Zusammenarbeit mit vier anderen europäischen Schulen teil. Als dritte Station des gemeinsamen "Denke global! Projektes versammelte sich das (aus Deutschen, Italiänern, Polen, Schweden und Ungarn bestehende) internationale Team (zwischen dem 26. März und dem 2. April 2017) in Växjö (Schweden). Unter Stichpunkten, wie fantastischeProgramme, effektive, internationale Teamarbeit, super Gesellschaft, Sprachenlernen, Erlebnis- und Erfahrungsammeln könnte man kurz die vergangene Woche in Växjö zusammenfassen. Aus dem Programm des - aus sechs Schülern und drei Lehrern - bestehenden ungarischen Teams bekommen wir auf das unten stehende Link klickend eine Kostprobe.

Wie war es in Växjö? Klicke auf das Link!

Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...

Das Projekt ist mit der Unterstützung der Europäischen Kommission der EU
und durch die Koordination des  (unter der Aufsicht des Ministeriums für Humanressourcen wirkenden) Tempus Közalapítvány zustandegekommen. 
Wir danken für ihre Unterstützung!

 
Erasmus+/ Denke global! Projekt in Buxtehude
Montag, den 30. Januar 2017 um 09:55 Uhr

Unsere Schule nimmt im Rahmen des Erasmus+ Programms der Europäischen Kommission an einer zweijährigen Zusammenarbeit mit vier anderen europäischen Schulen teil. Als zweite Station des gemeinsamen "Denke global! Projektes versammelte sich das (aus Deutschen, Italiänern, Polen, Schweden und Ungarn bestehende) internationale Team (zwischen dem 22-29. Januar 2017) in Buxtehude. Unter Stichpunkten, wie niveauvolle und toll organisierte Programme, effektive, internationale Teamarbeit, super Gesellschaft, Sprachenlernen, Erlebnis- und Erfahrungsammeln könnte man kurz die vergangene Woche in Buxtehude zusammenfassen. Aus dem Programm des - aus sechs Schülern und drei Lehrern - bestehenden ungarischen Teams bekommen wir durch einen kurzen Schülerbericht eine Kostprobe.

Im Rahmen des Programms ErasmusPlus konnten die Schüler unseres Gymnasiums, mit polnischen, schwedischen italienischen und deutschen Schülern eine Woche in Deutschland, in Buxtehude verbringen. Das Thema der Projektwoche war „Medizinische Versorgung”.
Am 22. Januar sind wir nach 3 Stunden Reise mit Flugzeug und Bahn endlich bei unseren Gastfamilien angekommen. An dem ersten Tag in der Hansestadt hat die Präsentation über Ungarn, Budapest und das Gymnasium großen Beifall geerntet, nämlich unser Tanz in Tracht und das von uns gesungene Volkslied haben den Ausländern besonders gefallen. Durch das internationale Buffet konnten wir die Gastronomie der anderen Ländern kennen lernen, dann haben wir ein bisschen Plattdeutsch gelernt. Am Dienstag und Donnerstag haben wir an unseren Projekten gearbeitet, die am Freitag präsentiert wurden. Wir hatten eine Stadtführung sowohl in Hamburg als auch in Buxtehude, wo der Fremdenführer ein Nachtwächter war. Wir haben noch an dem Konzert der Buxtehuder Jugendphilharmonie in der Aula der Gastgeberschule (Halepaghen Schule) teilgenommen und das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven besucht. Leider mussten wir am 29. Januar wieder nach Budapest fliegen.
Wir bedanken uns bei dem Team des ErasmusPlus und unseren Lehrerinnen, Krisztina Varsányi, Orsolya John und Emese Eszenyei für die Begleitung und Organisation des Projektes.
Magdolna Lányi (9.C)
 

Wir danken dem deutschen Partner für die tolle Organisation, den anderen Partnern für die Zusammenarbeit! In Växjö geht's weiter!

Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...

 

Das Projekt ist mit der Unterstützung der Europäischen Kommission der EU
und durch die Koordination des  (unter der Aufsicht des Ministeriums für Humanressourcen wirkenden) Tempus Közalapítvány zustandegekommen. 
Wir danken für ihre Unterstützung!

 

 

 
Erasmus+/ Denke global! Projekt in Krakau
Dienstag, den 18. Oktober 2016 um 07:56 Uhr

Unsere Schule nimmt im Rahmen des Erasmus+ Programms der Europäischen Kommission an einer zweijährigen Zusammenarbeit mit vier anderen europäischen Schulen teil. Als erste Station des gemeinsamen "Denke global! Projektes versammelte sich das (aus Polen, Deutschen, Italiänern, Schweden und Ungarn bestehende) internationale Team (zwischen dem 9-16. Oktober 2016) in Krakau. Unter Stichpunkten, wie Projektarbeit, Teamarbeit, gemeinsame Programme, super Gesellschaft, Sprachenlernen, Erlebnis- und Erfahrungsammeln könnte man kurz die vergangene Woche in Krakau zusammenfassen. Aus dem Programm des - aus sechs Schülern und drei Lehrern - bestehenden ungarischen Teams bekommen wir durch den kurzen Bericht der Schüler eine Kostprobe.

Die ungarische Gruppe hat im Rahmen des Erasmus+ "Denke global!" Projektes eine Woche in Krakau verbracht. Das Thema der Woche war "Recht und Zugang zur Bildung". Wir sind mit dem Zug gefahren und unsere polnischen Austauschschüler warteten schon sehr begeistert auf dem Bahnhof auf uns. Die Woche haben wir mit der Vorstellung unserer Gruppe und unseres Landes begonnen. In diesem Projekt haben fünf verschiedene Länder teilgenommen, Schweden, Deutschland, Italien, Polen und Ungarn. Darauf folgte ein internationales Buffet, wo wir die Köstlichkeiten anderer Länder probieren konnten. Jeden Tag hatten wir Projektarbeiten gehabt, immer mit einer anderen Gruppe, so konnten wir die Schüler der anderen Länder besser kennen lernen. Nachmittags hatten wir die Möglichkeit uns die Sehenswürdigkeiten anzuschauen und in unserer Freizeit uns zu unterhalten. Wir haben das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau besichtigt und hatten auch eine Führung im Salzbergwerk von Wieliczka. Wir hatten an Unterrichtsstunden und Uni-Stunden teilgenommen und am Anfang der Woche haben wir auch eine polnische Stunde gehabt, wo wir einige schwere polnische Wörter lernen konnten. Alle von uns kamen voll mit Erlebnissen zu Hause an. Wenn wir diesen Bericht schreiben, sitzen wir noch im Zug, aber wir vermissen schon jetzt unsere Austauschschüler(Innen).

Wir danken dem polnischen Partner für die Organisation, den anderen Partnern für die Zusammenarbeit! In Buxtehude geht's weiter!

Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...

 

 
Das Projekt ist mit der Unterstützung der Europäischen Kommission der EU
und durch die Koordination des  (unter der Aufsicht des Ministeriums für Humanressourcen wirkenden) Tempus Közalapítvány zustandegekommen. 
Wir danken für ihre Unterstützung!

 

 

 


  
Heute ist der 23. Oktober 2018 (Dienstag), es ist Gyöngyi-Tag. Morgen wird Salamon-Tag.

Aus dem Schuljahr nur noch...

Courtesy of Go Mylo Countdown

felvi

Online

Wir haben 822 Gäste online