Sprache wählen:

MagyarDeutsch
Landesrezitationswettbwerb - 15. Mai 2015
Freitag, den 15. Mai 2015 um 12:26 Uhr
Den Traditionen entsprechend fand auch dieses Jahr der Deutschsprachige Landes-Rezitationswettbewerb (organisiert von der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen) in unserem Gymnasium statt. Aus den drei Großen Regionen von Ungarn (1. West- und Ost-Transdanubien (6 Komitate) + Budapest, 2. Süd- und Ost-Transdanubien (Branau, Tolnau, Somodai), 3. Cisdanubien + Pesth) sind fast 200 Schülerinnen und Schüler eingetroffen, um ihre Rezitation entweder Hochdeutsch oder in Mundart vozutragen.
Es war herzerwärmend zu sehen, dass viele Kandidaten - neben ihren Lehrern - oft auch von den Eltern und Großeltern begleitet wurden. Die Jury hatte es nicht leicht, da sie unter lauten gut vorbereiteten Schülern eine Rangliste aufstellen musste. Leider gibt es in jeder Kategorie nur drei Plätze für die Besten, aber wir können besten Herzens behaupten, dass alle Teilnehmer Sieger sind, da sie mit enorm viel Arbeit und nicht wenig Aufregung sich bis zum Finale durchgekämpft haben.
Besonders stolz sind wir natürlich auf unsere drei Schülerinnen, die alle einen vornehmen Platz erworben haben: Csenge Babocsay ist 2., Dominika Kalácska 4., Mercédesz Knapp in Hochdeutsch 3., in Mundart 5. geworden. Wir gratulieren ihnen herzlichst!
Auch nächstes Jahr sind alle Teilnehmer und Gäste in unserem Gymnasium herzlich willkommen!

Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...
 
Rippl-Rónai-Ausstellung besichtigt
Donnerstag, den 09. April 2015 um 07:56 Uhr
Am 27. März besichtigten die Schüler der Klasse 9ND unter der Leitung von Frau Bertók eine Ausstellung mit dem Titel „Rippl Rónai und Mailoll – Die Geschichte einer Künstlerfreundschaft“. Die Ausstellung fand in der Ungarischen Nationalgalerie statt.
Während des Besuchs konnten wir die berühmtesten Werke des Künstlers kennen lernen, und konnten in sein Leben und in seine Kunst mit Hilfe der kurzen Filme Einsicht gewinnen. Um die Gemälde gründlich zu beobachten, bekamen wir von der Lehrerin eine Aufgabe. Wir mussten ein solches Werk, das unser Interesse am meisten erweckte, auswählen, und wir mussten eine Geschichte über seine Entstehung raten. Die mussten wir später auch auf Englisch schreiben, um unsere Sprachkenntnisse zu entwickeln. Wir danken für Frau Bertók, dass sie dieses Programm für uns organisierte, weil wir einen angenehmen Vormittag in der Galerie verbringen konnten. 
 
Auch wir haben Sonnenfinsternis live beobachtet...
Freitag, den 20. März 2015 um 13:03 Uhr
Wir mögen es, wenn sie scheint, strahlt, aufkommt oder untergeht, am besten wird sie aber in den historischen Momenten bewundert, wenn sie verschwindet. Natürlich ist es allen klar, worum es geht. Am 20. März 2015 brannte auch das DNG im Sonnenfinsternis-Fieber. Dank Herrn Hömöstrei konnten unsere Schüler unter sicheren Umständen das Phänomen beobachten. Auf das Bild klickend bekommt man eine kleine Kostprobe aus dem Programn.
Wer es verpasst hat, den können wir nur schwer trösten: Für eine ähnliche Erscheinung hat man bis zum 25. Oktober 2022 zu warten...

Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...

 
"Fahrt in die Chemie"...
Donnerstag, den 12. Februar 2015 um 11:13 Uhr
An einem bewölkten Montagnachmittag, als Alle schon zu Hause faulenzten, haben wir, begeisterte Chemiefans in der Begleitung von Frau Kalmár und Frau Bozzai die Vorlesung "Fahrt in die Chemie" auf der ELTE besucht. Die Vorlesung umfasst den größten Teil der Reaktionen, die im Chemielehrstoff vorgeschrieben sind. Und das alles in 45 Minuten. In der Aufführung vermischen sich Naturwissenschaft, Kunst, Fantasie und Spiel. Das Stück beginnt damit, dass der Schüler, der gerade sich für die Chemieklausur vorbereitet, einschläft. In seinem Traum führt ihn sein Lehrer in Chemieland, wo die Reaktionen sich beleben. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. smiley

Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...

 
Sportnacht 2015 - über den Verlauf
Dienstag, den 03. Februar 2015 um 08:06 Uhr
Alle Interessenten wissen schon bescheid, dass dieses Jahr "Die Sportnacht 2015" am 6. Februar (Freitag) veranstaltet wird. Sie dauert bis in die Morgenröte hinein...:)) Es werden Wettkämpfe zwischen den Schülern und den Lehrern in den Sportarten Floorball, Fußball, Basketball und Volleyball veranstaltet. 
 
Inzwischen sind auch schon die Details bekannt, wie z.B. der Ablaufplan, die Mannschaften, aber auch über die Unfallverhütung könnt ihr alles erfahren, wenn ihr unten auf die Dokumente klickt.
 
 
 
 
Wir gedachten der Aussiedlung der Ungarndeutschen
Mittwoch, den 21. Januar 2015 um 09:30 Uhr
2Am 19. januar 2015 hielt die Deutsche Selbstverwaltung on Tschepele eine Gedenkfeier, an der auch Schüler unserer Schule mit einem kurzen Programm teilgenommen haben. Mit den Gedichten von Robert Becker und Engelbert Rittinger über Heimat, Heimweh und mit Volksliedern über den schmerzlichem Abschied gedachten der Zwangsaussiedlung der Ungarndeutschen. 
An der Veranstaltung erschienen neben dem Parlamenstvertreter Szilárd Németh, Lénárd Borbély, Bürgermeister von Tschepele, auch die Vertreter der Deutschen Selbstverwaltung Budapest unter der Leitung ihrer Vorsitzenden Judit Bárkányi, die Deutsche Selbstverwltung von Tschepele unter der Leitung von Magdolna Balázsovits László, aber auch Zivilorganisationen und Privatpersonen.
Nach der Feier wurden unter die (2013 angefertigte) Gedenktafel am Bürgermeisteramt Kränze niedergelegt. Es war uns eine Ehre an der Gedenkfeier mitzuwirken.
 
 
Landesgala 2015
Dienstag, den 13. Januar 2015 um 07:34 Uhr
Am 11. Januar 2015 wurde zum 19. Mal das Landesgala der Ungarndeutschen veranstaltet. 20 Schüler unseres Gymnasiums hatte die Ehre auf der Veranstaltung behilflich zu sein. Wir haben unsere schönste Tracht angezogen und voller Aufregung haben wir uns auf das Gala vorbereitet. Vor der Feier haben wir bei dem Eingang die Gäste aus allen Ecken des Landes empfangen, mal konnten wir auch unser Schwäbisch etwas "weiterentwickeln". Schrinmherr der Veranstaltung war der Staatspräsident, dr. János Áder persönlich. Es war ein besodneres Erlebnis bei dem Empfang dieser prominenten Gäste mitgeholfen haben zu können. Die größten "Glückspilze" konnten den Staatspräsidenten zu seinem Platz begleiten.
In dieser Veranstaltung wurden die Auszeichnungen Ehrennadel in Gold und für Schüler die Valeria-Koch-Preise überreicht. Wir wurden durch niveauvolle Produktionen von Chören, Tanzgruppen und Kapellen beeindruckt.
Es war für uns ein riesen Erlebnis teilgenommen und mitgeholfen haben zu dürfen! Wir danken der Landesselbstverwaltung der Ungarndeustchen, dass sie bei dieser ehrenhaften Aufgabe an uns gedacht haben!
Martin Majeczki (12.B)
Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...
 
Wiederum ein toller Theaterbesuch
Freitag, den 09. Januar 2015 um 08:53 Uhr
Am 21. Dezember sind - obwohl die Winterferien schon begonnen haben - 23 Interessenten aus den Klassen 9NA und 9NC in der Begleitung von Frau Friedrich und Herrn Galambos im Centrál Theater gewesen und haben das Stück Nézőművészeti Főiskola angeschaut.
Wir haben uns um 18.30 vor der Oper getroffen und sind gemeinsam Richtung Central Theater losgegangen. Nachdem wir unsere Plätze gefunden haben wareteten wir gespannt auf den Beginn. Wir haben ein modernes Stück mit hervorragenden schauspielerischen Leistungen gesehen. Niemand konnte ohne Lachen durchhalten. Die Schauspieler zeigten die (in der Zukunft) vermutliche Verhaltensweise der Theaterbesucher und kritisierten das wirklich humorvoll. 
Wir hatten wieder ein tolles Klassenprogramm erlebt und warten auf die Fortsetzung im Januar!
Léna Schwarczkopf und Rebeka Pál (9NA)
 
 
TV-Besuch - ein Tag als Redakteuren
Mittwoch, den 17. Dezember 2014 um 10:08 Uhr
Am 13. Dezember 2014 besuchten die Klassen 9NA und 9NC unter der Leitung von Frau Fridrich und Herrn Galambos die ungarische Fernsehzentrale. Über ihre Erlebnisse berichten Rebeka Pál und Léna Schwarczkopf (9NA)... Unter diesem Link ist das Video zu erreichen, was die Klassen angefertigt haben...

Auf das Bild klickend erscheinen weitere Fotos...
 
Chemistree: Weihnachtsbaum unserer Chemiker
Donnerstag, den 11. Dezember 2014 um 12:28 Uhr
Chemieliebhaber unserer Schule haben unter der Leitung von Frau Katalin Kalmár ein kreatives Produkt entwickelt. Es nennt sich: "Chemistree."  Die Schöpfer haben ihre Idee auch kommentiert:
 
"Wir wissen, dass Chemie nicht gerade das Lieblingsfach von den meisten Leuten ist, aber glaubt uns, man kann sich in sie wirklich verlieben, wenn man es ein bisschen interessant macht. Dazu muss man nicht weit gehen, es reicht z.B. in den Kühlschrank zu greifen. Wer würde denken, dass Apfeslsaft, Cola, Limo oder gar Alkohol auf dem Weihnachtsbaum hängen können. Gerade so haben wir verfahren, und so ist auch unser "Chemistree" entstanden. 

Wir möchten euch damit Frohe Weihnachten wünschen!

Anita Pintér (10.BD), Gréta Kun (9NC), Zsófia Finszter (10BD)

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 9